Vorlagen-Entwicklung

Aus AquaSoft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die AquaSoft DiaShow bietet vielfältige Möglichkeiten, intelligente Vorlagen zu entwickeln. Leider kann man nicht einfach eine beliebige Animation mit einem Klick zu einer wiederverwendbaren Vorlagen machen.

Die grobe Vorgehensweise sieht so aus:

  • Eine Vorlage besteht aus einer Benutzeroberfläche (GUI) und der eigentlichen Animation.
  • Ein Script, dass der GUI angehängt ist, überträgt die Einstellungen aus der GUI an die Animation.

Benutzeroberfläche

Es gibt zwei verschiedene Arten von Benutzeroberflächen in der DiaShow.

Einstellungsdialog

Einen Dialog mit Eingabefeldern und Reglern etc. ist bereits hier beschrieben: GUI-API

Was über einen solchen Dialog aber nicht realisiert werden kann, ist z.B. das Einfügen von beliebig vielen Bildern.

Timeline-GUI

Damit eine Vorlage Platzhalter zum Einfügen von einzelnen oder beliebig vielen Bildern/Texten/Videos bekommt, wird sie in der Timeline aus Blackbox-Objekten, Bild- und Text-Objekten zusammengesetzt. Um zu verhindern, dass beim Verwenden der Vorlage, versehentlich wichtige Teile gelöscht oder verschoben werden, kann das über den "Entwickler"-Tab in den Objekt-Eigenschaften verhindert werden. Zudem lassen sich weitere Einstellungen machen, die der DiaShow sagen, wie die Vorlage funktioniert.

Config-Tags

Jedes Objekt kann eine beliebige Anzahl von Config-Tags bekommen. Config-Tags sind Name-Wert-Paare, die entweder vom DiaShow-Programm oder von Scripts ausgewertet werden können.

z.B. Zeichenketten (ohne Anführungszeichen)

 Nahrung = Pizza

oder Zahlen (Dezimaltrennzeichen ist immer der Punkt ".")

 Wert = 23.7

Mehrere Config-Tags werden mit Semikolon getrennt ";"

 Nahrung = Pizza; Wert = 23.7

Eine Sonderform von untergeordneten Werten ist möglich

 Rechteck.Breite = 0.3; Rechteck.Höhe = 0.7;

Werden untergeordnete Werte verwendet, ist es nicht möglich den Hauptnamen nocheinmal ohne . zu verwenden (also Rechteck = <Wert>).

Standard-Config-Tags

Es gibt ein paar vordefinierte Tags, die eine besondere Bedeutung im Programm haben.

Tag Werte Eräuterung
control Gibt an, welches Steuerelement in der Programm-Oberfläche verwendet werden soll.
textedit Ein einzeiliges Texteingabefeld (z.B. für die Eingabe einer Überschrift)
textmemo Ein mehrzeiliges Texteingabefeld (z.B. für einen Abspannscroller)