Spiegelungseffekt wie im Web 2.0

Aus AquaSoft Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spiegelungseffekt wie im Web 2.0

Das Web 2.0 hat nicht nur bestimmte Techniken populär gemacht, sondern auch einen Designstil geprägt. Besonders beliebt ist der Spiegelungseffekt, der auch in Apples Coverflow verwendet wird. Dieser Effekt lässt sich sehr einfach mit der AquaSoft DiaShow nutzen.

Wie es gemacht wird, zeigt dieser Screencast:

Screencast auf YouTube

Die Beispieldiashow mit diesem Effekt ist bereits im Programm integriert (siehe Datei / Öffnen / Beispiel-Diashow / Spiegelung).

Der Effekt der Spiegelung kann auch für Übergänge gleichartiger Bilder (gleiches Format) genutzt werden. Die Spiegelung wird unter anderem unter Ausnutzung der Transparenz erzeugt. Sollen nun Bilder mit Spiegelung nacheinander überblendet werden, so bleiben aufgrund der Transparenzen Reste der vorhergehenden Bilder sichtbar. Dies lässt sich so umgehen:

  1. FlexiCollage einfügen.
  2. In die FlexiCollage das Bild für den Spiegeleffekt einfügen.
  3. Auf das Bild in der FlexiCollage den Spiegeleffekt anwenden.
  4. In die Spur 1 der FlexiCollage ein Bild in Hintergrundfarbe (oftmals schwarz) einfügen, das die Breite des Bildes und die Höhe der Spiegelung hat. Dieses Bild ist so zu positionieren, dass es exakt hinter der Spiegelung zu liegen kommt.

Jetzt können die so gestalteten FlexiCollagen nacheinander in der Show angeordnet werden. Die Bilder überblenden einander. Die Hintergrundfarbe der Spur 1 verhindert ein Durchschimmern früherer Bilder auf das aktuelle.